Mai bis 13. Juni 2021
Stefan Rutishauser — Intermezzo: Die Italien-Reise Teil III

Das ist die Italien-Reise, die dann wirklich nur im Kopf stattfand.
 Wenn man nicht mehr reisen kann, weil das Mist-Corona das Leben in der Hand hat, sucht man die Erinnerung an Italien erst mal im Herzen, und dann in der Foto-Bilderbibliothek seines iPhone. Findet man da nix, jedenfalls nichts, was berührt, und die Eröffnung des Kunst-Raum und der Ausstellung rückt immer näher, sucht man Italien dann halt anderswo. Also habe ich mir ne CD von Eros Ramazzotti reingehauen und einfach gemalt. Im Lidl haben sie Italienische Woche, im Coop ist das Muretti Aktion, und im Silberlöffel finde ich ein Rezept mit Barba di frate. Am Freitag lassen wir uns ne Pizza liefern und spülen mit Chianti nach. Und der Cappuccino aus dem Vollautomat geht auch. Ja, das muss nicht schlecht sein. Alles eine Frage der Perspektive! Und ein paar Bilder und Texte sind so auch entstanden. Somit steht der Neueröffnung des Kunst-Raum nichts mehr im Wege. Hoffen wir.

 

17. September bis 3. Oktober 2021
Gruppenausstellung: 1m2

Was ist denn so drauf auf 1m2? Wie gewichte ich denn das Quadrat, und wie wichtig ist es überhaupt? Wie gross ist 1m2, und misst er wirklich einen Meter? Und, was gewichtet mehr, 1mBoden- oder 1m2 Bilderpreis?

In der Gruppenausstellung zeigen Werner Gunterswiler, Annemarie Graf, Mark J. Huber, Markus Graf, Gabriel Mazenauer, Mathias Tanner, Simone Kappeler, Othmar Eder, Rudolf Brühlmann, Helmut Wenczel, Susan Kopp und Carole Isler auf 1m2, was ihnen denn so wichtig ist. Frauenfeld, unsere Heimat, unser Boden, auf dem wir stehen, wohnen, wandeln.

 

29. Oktober bis 14. November 2021
Haviva Jacobson — L’HEURE BLEUE

Die Räumlichkeit bespielen, Zeichnungen und Gemälde aus parallel geschaffenen Reihen, gegensätzlich und doch verwandt. Es schwebt in der Luft, zwischen Himmel und Wasser, gestrandet oder flatternd. Finster oder leuchtend hell. L’HEURE BLEUE in Form eines poetisch-künstlerischen Assoziationsspieles.

www.havivajacobson.ch